54. Literarischer Wettbewerb 2020 Drucken E-Mail

Literarischer Wettbewerb 2020… es war ein ungewöhnlicher Literarischer Wettbewerb in diesem Jahr - die Ergebnisse stehen fest, aber leider fällt die traditionelle Preisverleihung am Rande der Frankfurter Buchmesse aus.

Zum ersten Mal in der Geschichte unserer 54 Wettbewerbe, seit 1960, bremste uns ein Virus aus. Der Shutdown stoppte praktisch „über Nacht“ auch die Verlage und Druckereien bei der Realisierung ihrer Koch- und Genussbücher in der Frühjahrsproduktion. Am Ende waren wir überrascht und erfreut, dass dann doch 95 Bücher zum diesjährigen Wettbewerb eingereicht wurden. Eine wie wir finden, beeindruckende Wertschätzung des Literarischen Wettbewerbs der GAD.

Den Verlagen, Autoren, Fotografen und Verlagsmitarbeiter von 30 europäischen Verlagen, die im Segment „Essen, Trinken, Genießen und Tafelkultur“ publizieren, dankte GAD-Präsident, Bernhard Böttel, dass sie auch in diesen so nie dagewesenen Zeiten dem Leser im wahrsten Wortsinn wieder „bestes Brainfood“ bieten.  Seit 1960 unterstützen wir diesen Qualitäts-Anspruch und zeichnen auch in diesem Jahr wieder die allerbesten aus, um so u.a. dem Buchhandel und dem Leser verlässliche Orientierungshilfe bei der Genuss- und Fachbuch-Auswahl zu geben.

Hans G. Platz (geschäftsführender GAD-Vorstand und Wettbewerbskoordinator) fasst den diesjährigen Wettbewerb der, auch ein Novum, mit einer virtuellen Jurysitzung zu Ende ging, wie folgt zusammen: „Unsere Jury, insgesamt mehr als 60 Damen und Herren, vergaben insgesamt 12 Goldmedaillen für die besten Bücher in den jeweiligen Kategorien, dazu 47 Silbermedaillen für besonders empfehlenswerte Bücher. Diese geballte Wissenskompetenz der GAD-Juroren*innen in den entsprechenden Fachgebieten, ermöglichte es uns, dass in diesem Jahr eine Bewertungsdichte von durchschnittlich knapp sechs Bewertungen pro zum Wettbewerb eingereichtem Buch erreicht werden konnten. Bei den zum Wettbewerb eingereichten Büchern dominierte auch dieses Jahr wieder die Bücherkategorie „Küche der Regionen“, mengenmäßig stark auch die Kategorie „Tafelkultur“ gefolgt von der in diesem Jahr sehr starken Kategorie „Fach- und Lehrbücher“. Die Kategorien „Backen/Patisserie“, „Produktbezogene Küche“ und dieses Jahr wieder verstärkt „Vegetarisch & Vegan“ folgten mit Abstand. Es war wieder ein arbeitsintensives und zeitaufwändiges Stück Bewertungsarbeit zu leisten und wie immer haben meist nur Nuancen den Ausschlag für eine Auszeichnung, der immer hochwertiger produzierten Bücher, ausgemacht!“

Die 12 Gold- und 47 Silbermedaillen einschließlich der zugehörigen Urkunden gehen in diesem Jahr ausnahmsweise den Verlagen und Autoren auf dem Postweg zu. Die Einzelergebnisse sind vollzählig hier über den folgenden Link "Ergebnisse 2020" veröffentlicht und stehen auch in einer OYySTER-Sonderausgabe zum Download zur Verfügung.

Bleibt die Hoffnung, dass im nächsten Jahr, beim dann bereits 55. Literarischen Wettbewerb, wir wieder die großartige Leistung aller am „kulinarischen Buch“ Beteiligten in der Ihnen gebührenden Form wertschätzen können und das Ziel der GAD, Verlagen und Autoren Anregungen zur ständigen Verbesserung der Qualität der Literatur der Kochkunst und Tafelkultur zu geben und sich insbesondere auch für die Optimierung von Lehr- und Fachbüchern der gastgewerblichen Branche einzusetzen, auch weiterhin im Fokus aller Beteiligten bleibt.

 

Besuchen Sie uns

Facebook



Anschrift / Telefon

Kontaktieren Sie uns gerne auch per Post oder Telefon:

Burgstraße 35
59755 Arnsberg

Tel.: +49 (0)2932 - 894 5355
Fax: +49 (0)2932 - 931 007


 

© 2020 Gastronomische Akademie Deutschlands e.V.