Brillat Savarin Plakette 2014

Siegfried Meister ist Träger der 60. Brillat-Savarin-Plakette

Siegfried Meister ist der Preisträger der 60. Brillat Savarin-Plakette. Der Gründer und nun Aufsichtsratsvorsitzende der Rational AG in Landsberg erhielt die traditionsreiche Plakette, die zu den  höchsten Auszeichnungen im bundesdeutschen Gastgewerbe gehört, während einer feierlichen Matinee am 30. Mai 2015 im Hotel Bayerischer Hof München. Mit dieser Ehrung zeichnete die gemeinnützige Stiftung der Food & Beverage Management Association (FBMA) einen Pionier der deutschen Großküchentechnologie aus, der in vierzig Jahren sein Unternehmen zum Technologie- und Weltmarktführer ausbaute. „Ein Gastronomiebetrieb – gleich welcher Art – ohne ein Rational-Gerät? Heute kaum vorstellbar“, wie Stiftungsratsvorsitzender Michael Bläser in seiner Begrüßungsansprache betonte.

Als studierter Elektrotechniker und damit gastronomischer Quereinsteiger habe Siegfried Meister bahnbrechende Kombidämpfer zur hoch effizienten Unterstützung der Köche entworfen und realisiert. „Die Bedürfnisse der Kunden kennen, um ihnen dann den größtmöglichen Nutzen zu bieten, mit dieser Messlatte revolutionierte er die Gartechnologie in den Profi-Küchen rund um den Globus“, so Bläser. Die seit dem Jahr 2000 börsennotierte Rational AG gehört zu den weltweit erfolgreichsten Mittelstandsunternehmen und ist ein Aushängeschild für die deutsche Wirtschaft. Die Aktien befinden sich mehrheitlich im Besitz der Familie Meister. 2014 erwirtschaftete das Unternehmen mit 1.401 Mitarbeitern einen Umsatz von knapp einer halben Milliarde Euro.

Sein Lebenswerk: eine Spitzenqualität für sich

Dr. Thomas Goppel, MdL und ehemaliger Bayerischer Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst, hob in seiner Laudatio auf die Spitzenqualität ab, für die das Lebenswerk des Preisträgers stehe. „Er kann Dinge, die vor ihm kein Namensvetter zuwege gebracht hat“, stellte er den Bezug zum nibelungischen Sagenheld Siegfried her. Allerdings ohne dessen Verletzlichkeit, denn Siegfried Meister teile Werke und Verantwortung mit den Mitarbeitern: „UiU heißt das wundersame Konzept der Rundumteilhabe an allem: Unternehmer im Unternehmen“. Dr. Goppel schilderte Meister als kombinierten Lageanalysten und Diagnostikunternehmer, der auf zu wenig bestelltem Terrain umfängliche Neuentwicklungen etablierte. Den Aufstieg zum Weltunternehmen verdankt Rational dem Weitblick und der strategischen Führungsstärke der Unternehmerpersönlichkeit Siegfried Meister, stellte Dr. Goppel klar: „Sein Lebenswerk: eine Spitzenqualität für sich. Irgendwie nicht nur etwas Besonderes, sondern einmalig. So wie die Brillat Savarin-Plakette dekoriert“. Mit bewegten Dankesworten nahm der Preisträger auch im Namen seiner Mitarbeiter die außergewöhnliche Auszeichnung“ entgegen. Nicht Gewinn- sondern Nutzenmaximierung sei seine Leitlinie: „Das belohnen die Kunden. Unser Marktanteil liegt bei über 50 Prozent“.

Mit der Brillat-Savarin-Plakette, benannt nach dem Schriftsteller und Feinschmecker Jean Anthèlme Brillat Savarin, werden seit 60 Jahren Persönlichkeiten geehrt, die sich in herausragender Weise um die Gastlichkeit und Tafelkultur verdient gemacht haben. Anlässlich des Jubiläums nahmen Moderator Frank Hornberg und Hans-Günter Platz, beide Mitglieder des von der FBMA-Stiftung ins Leben gerufenen Brillat Savarin-Kuratoriums, die Gäste mit auf eine Zeitreise durch 60 Jahre Plakettengeschichte. Stellvertretend für jede Dekade stellten sie ausgewählte Preisträger und deren Leistungen für die Branche vor. Insgesamt 28 Hoteliers und Gastronomen, 20 führende Vertreter der Zulieferindustrie und 12 Persönlichkeiten aus dem öffentlichen Leben waren in den sechs Jahrzehnten geehrt worden. An der Auszeichnung von Siegfried Meister als neuestem Mitglied in der Riege der Branchengrößen nahmen Hausherrin Innegrit Volkhardt (Bayerischer Hof München), Albert Darboven (J.J. Darboven), Heiner Finkbeiner (Hotel Traube Tonbach), DEHOGA-Präsident Ernst Fischer, Roland Mack (Europa-Park, Rust) und Dr. Claus Stauder (Stauder) teil.

Zur Person Siegfried Meister

Siegfried Meister (Jahrgang 1938) war bis 1973 leitender Wienerwald-Mitarbeiter und bei der Gastronomie-Kette für die Küchentechnik zuständig. Die Erfahrungen, die er dabei sammeln konnte, waren später sein wichtigstes Startkapital. Er machte sich selbstständig und gründete 1973 die Rational GmbH. Mit dem Combi-Dämpfer gelang dem studierten Elektro-Ingenieur nach drei Jahren der Durchbruch. Mit der patentierten Kombination aus Heißluft und
Dampf revolutionierte er die Küchentechnik. Den Standort Landsberg entwickelte Siegfried Meister, der seit 1998 Aufsichtsratsvorsitzender der Rational AG ist, systematisch zum Zentrum seines weltweit operierenden Unternehmens, das mit meist zweistelligen Wachstumsraten aufhorchen lässt, zudem eines der profitabelsten deutschen Unternehmen ist und mittlerweile die Großküchen auf allen Kontinenten eroberte. Getreu dem Unternehmensziel, den Kunden stets den höchstmöglichen Nutzen zu bieten, kam Rational 2004 mit einer weiteren spektakulären Innovation auf den Markt: das so genannte „SelfCookingCenter“, das den Koch entlastet und ihm dadurch mehr Zeit für Kreativität und seine Gäste verschafft. Neue Produktgenerationen verbinden die Automatisierung mit hohem Einsparpotenzial bei Wasser und Energie. 2008 erhielt Siegfried Meister das Bundesverdienstkreuz am Bande und wurde außerdem zum Ehrenbürger der Stadt Landsberg ernannt. 2013 erwirtschaftete das Unternehmen mit rund 1300 Mitarbeitern über 461 Millionen Euro Umsatz. Der Börsenwert liegt zurzeit bei 2,7 Milliarden Euro; nur 29% der Aktien sind im Streubesitz. Seit dem Börsengang im Jahr 2000 ist der Aktienkurs im Durchschnitt um 17 % pro Jahr gestiegen.

Weiterführende Informationen

Sie erhalten weitere Informationen sowie Pressematerial zum Download auf der offiziellen Website des Brillat Savarin-Kuratoriums unter www.brillatsavarinplakette.de.

Außerdem finden Sie weitere Eindrücke als Video:

  1. Zusammenschnitt des Festaktes im Bayerischen Hof, München