Rouille oder Aioli

Welcher Unterschied besteht zwischen den beiden Saucen?

Rouille ist eine mediterran französische, kalt zubereitete, einer Mayonnaise ähnelnden Soße, die traditionsgemäß im Mörser mit Knoblauch, Safranfäden (möglichst iranisch), von den Kernen befreiter Chilischote, Eigelben, Tomatenmark, Olivenöl, Zitronensaft und Meersalz hergestellt wird.

Käse findet keine Verwendung.

Aioli: Die italienische Variante hat eine ähnliche Substanz, wie die Rouille. Bekannt sind Abwandlungen mit Weißbrot und geriebenem Käse, weichgekochten Kartoffeln, in seltenen Fällen Fischleber und Hummercorail (Rogen).