Gastronomische Akademie Deutschlands e.V.

56. Mitgliederversammlung 2015 Drucken E-Mail

Unter dem Motto: „Das kulinarische Dortmund im Spannungsfeld des Fußballs und der Braukunst“ fand Ende November im Herzen des Ruhrgebietes die 56. Jahrestagung der GAD Gastronomische Akademie Deutschlands e.V. im Ringhotel Drees statt. Ein hervorragend organisiertes und dargebotenes touristisches und kulturelles Programm lockte zahlreiche Mitglieder und Gäste der GAD aus ganz Deutschland in die Ruhrmetropole Dortmund.

Nach der Begrüßung mit dem „Dortmunder Salzkuchen“ – einer beliebten bierbegleitenden Spezialität - ging es auf den Spuren der großen Dortmunder Brautradition in das Brauerei-Museum Dortmund und die Braustätte der Dortmunder Actien-Brauerei, gefolgt vom Besuch des „Dortmund U“, dem früheren Wahrzeichen der Dortmunder Braukunst. Heute ist es Kulturzentrum neuen Typs mit Kunst, Forschung, kultureller Bildung, Kreativität und Zeichen des Strukturwandels im Ruhrgebiet.

„Das kulinarische Dortmund im Spannungsfeld des Fußballs und der Braukunst“ war auch Motto des von Küchenchef Juan Lorenzo im Hotel Drees kreierten Menüs, das gemeinsam mit dem Dortmunder Spitzenkoch und Ehrengast Heiko Antoniewicz, interpretiert wurde. Gerd Kolbe, Cityring-Träger der Stadt Dortmund und u.a. Initiator des Borussia-Museums, unterhielt in seiner launischen Keynote die Teilnehmer in seiner unvergleichlichen Art mit seinem Vortrag „Prosit! -  Der BVB und das gute Dortmunder“.

Fortgesetzt wurde die Tagung mit einer Tour nach Dortmund-Hörde zum Phoenix-See. Hier hatten die Teilnehmer bei bestem Wetter Gelegenheit, eines der größten Stadtentwicklungsprojekte Deutschlands kennenzulernen, das auf der Fläche eines ehemaligen Stahlwerkes der ThyssenKrupp AG (vormals Hoesch) entstand und nach rd. 160 Jahren Stahlwerksgeschichte auf insgesamt rd. 100 Hektar Entwicklungsfläche ein neues attraktives Naherholungsgebiet ist. Darauf folgte ein Besuch der „WIHOGA - Wirtschaftsschulen für Hotellerie und Gastronomie, bei dem von Schulleiter und GAD-Mitglied, Harald Becker, sowie GAD-Finanzvorstand, Jürgen Wolf, gleichzeitig auch Vorsitzender des Schulträgervereins, der Bildungsauftrag und die aktuellen Fort- und Weiterbildungsprojekte vorgestellt und erläutert wurden.

Die 56. GAD Mitglieder-Versammlung, an der neben dem Rückblick auf das vergangene Geschäftsjahr, den notwendigen Vereinsregularien und der Jubilar-Ehrung auch die zukünftigen Projekte den Mitgliedern vorgestellt und beschlossen wurden, ging dann mit einem Westfälischen Abend in „Overkamps Westfalenhütte“ zu Ende.

GAD-Pressesprecher, Hans G. Platz, fasste zusammen, dass die GAD auch im 56. Jahr ihres Bestehens wieder eine beeindruckend organisierte Jahrestagung, aber auch ein außergewöhnliches touristisches, kulturelles und gastronomisches Angebot in Dortmund erlebte, das bei allen Beteiligten sicher in allerbester Erinnerung bleiben wird.

 

GAD goes Facebook

Besuchen Sie uns auf Facebook


Anschrift / Telefon

Kontaktieren Sie die Geschäftsstelle der GAD gerne auch per Post oder Telefon:

Burgstraße 35
59755 Arnsberg

Tel.: +49 (0)2932 - 894 5355
Fax: +49 (0)2932 - 931 007


 

© 2016 Gastronomische Akademie Deutschlands e.V.