Rumohrring für Anton Mosimann 2013 Drucken E-Mail

"Koch der Royals" - Anton Mosimann OBE - ist 19. Träger des Rumohrrings

Portrait Anton Mosimann OBE

Der 66-jährige Schweizer Kosmopolit, der u.a. als „Koch der Königin“ zur Top-Elite der europäischen Kochgilde zählt und erfolgreicher gastronomischer Unternehmer in London ist, erhielt im Beisein zahlreicher Ehrengäste, so dem Baden-Badener Oberbürgermeister Wolfgang Gerstner, am 21. September  2013 die höchste Auszeichnung, die die Gastronomische Akademie Deutschlands e.V. zu vergeben hat: den Carl-Friedrich-von-Rumohr-Ring.

"In Würdigung seiner großen Verdienste um die europäische Kochkunst und die gepflegte Tafelkultur sowie die Förderung des Nachwuchses in Hotellerie und Gastronomie, verleiht die Gastronomische Akademie Deutschlands Herrn Anton Mosimann OBE, London, den 19. Carl-Friedrich-von-Rumohr-Ring", heißt es auf der Urkunde, die GAD-Präsident Hubert Möstl zusammen mit dem handgefertigten Goldring vor rund 100 Gästen aus der Wirtschaft, der Branche und den Medien im Baden-Badener Dorint Hotel Maison Messmer an Anton Mosimann überreichte.

 

Laudatio zur Festlichen Verleihung

Anton Mosimann gilt als kulinarischer Feingeist unter den Köchen, dem Authentizität, die fortschrittliche Weiterentwicklung aber auch die Wahrung der Traditionen beim Kochen das Wichtigste sind. Das stellt auch Mosimann’s Laudator, der WDR-Redakteur und selbst Rumohrring-Träger (2010), Stefan Quante, in seiner sehr persönlichen Laudatio heraus, begleitet von einer von ihm gemachten filmischen Collage zum Wirken und Schaffen des Preisträgers:

"Seit Wilhelm dem Eroberer hat wahrscheinlich kaum ein Ausländer das Inselvolk dermaßen nachhaltig für seine Sache eingenommen wie unser Preisträger. Aber mit dem Kochlöffel statt mit dem Schwert… und mit seiner Cuisine Naturelle"

Über Anton Mosimann

Am 23. Februar 1947 in Solothurn (CH) geboren, wuchs Anton Mosimann als Sohn eines Wirtsehepaares in Nidau bei Biel auf und absolvierte eine Kochlehre im Restaurant Bären in Twann. Nach Abschluss seiner Lehre arbeitete Mosimann in verschiedenen Hotels in der Schweiz, in Belgien, Frankreich, Italien, Japan, Kanada und Schweden sowie an Bord eines Kreuzfahrtschiffes. 1975 ging er nach Großbritannien und wurde Chefkoch des "Dorchester Hotels" in London. Während seiner dreizehnjährigen Amtszeit im The Dorchester schuf er eine neue Art des Kochens, die als „Cuisine Naturelle“ bekannt wurde. Er schrieb zahlreiche Bücher und wirkte in zahlreichen TV-Kochformaten mit.

HM Queen Elizabeth II. mit Anton Mosimann Im Jahr 1988 erwarb Mosimann eine schottische presbyterianische Kirche im Londoner Stadtteil Belgravia und baute sie zu einem Privatclub „The Belfry“ aus, etablierte hier u.a. auch einen exquisiten Cateringbereich und erhielt die königliche Ermächtigung als Hoflieferant durch HRH The Prince of Wales im Jahr 2000. Er gründete die Akademie Mosimann mit seiner Showküche und schuf eine umfangreiche Bibliothek mit seiner Sammlung von über sechstausend Kochbücher, die ältesten stammen aus dem 15. Jahrhundert. 2004 erhielt Mosimann die Auszeichnung „Order of the British Empire“ (OBE) von HM Queen Elizabeth II. für sein Engagement um die Lebensmittel- und Tourismus-Industrie verliehen. Zahlreiche weitere europäische Auszeichnungen folgten.

2008 und 2012 wurde Mosimann zusammen mit seinen beiden Söhnen Philipp und Mark sowie seinem Team in Peking und London als VIP-Caterer des IOC bei den Olympischen Spielen berufen. Das Hochzeitsbankett im Buckingham Palace für HRH Prince William und Miss Catherine Middleton war die Generalprobe für das „Diamond Jubilee“ der englischen Königin im Jahr 2012, wo Anton Mosimann für 21 Staatsgäste und gekrönte Häupter im Buckingham Palace sowie für 750 Ehrengäste im Houses of Parliament seine Kochkünste unter Beweis stellen konnte.

Anton Mosimann ist verheiratet und lebt mit seiner Frau Kathrin in London und der Schweiz.

Kurzfilm zum Kulturerbe Kochkunst und der Rumohrring-Verleihung

Impressionen

Impressionen der Rumohr-Ring-Verleihung an Anton Mosimann OBE Impressionen der Rumohr-Ring-Verleihung an Anton Mosimann OBE Impressionen der Rumohr-Ring-Verleihung an Anton Mosimann OBE Impressionen der Rumohr-Ring-Verleihung an Anton Mosimann OBE Impressionen der Rumohr-Ring-Verleihung an Anton Mosimann OBE Impressionen der Rumohr-Ring-Verleihung an Anton Mosimann OBE Impressionen der Rumohr-Ring-Verleihung an Anton Mosimann OBE Impressionen der Rumohr-Ring-Verleihung an Anton Mosimann OBE Impressionen der Rumohr-Ring-Verleihung an Anton Mosimann OBE Impressionen der Rumohr-Ring-Verleihung an Anton Mosimann OBE Impressionen der Rumohr-Ring-Verleihung an Anton Mosimann OBE Impressionen der Rumohr-Ring-Verleihung an Anton Mosimann OBE Impressionen der Rumohr-Ring-Verleihung an Anton Mosimann OBE Impressionen der Rumohr-Ring-Verleihung an Anton Mosimann OBE Impressionen der Rumohr-Ring-Verleihung an Anton Mosimann OBE Impressionen der Rumohr-Ring-Verleihung an Anton Mosimann OBE Impressionen der Rumohr-Ring-Verleihung an Anton Mosimann OBE Impressionen der Rumohr-Ring-Verleihung an Anton Mosimann OBE Impressionen der Rumohr-Ring-Verleihung an Anton Mosimann OBE Impressionen der Rumohr-Ring-Verleihung an Anton Mosimann OBE Impressionen der Rumohr-Ring-Verleihung an Anton Mosimann OBE Impressionen der Rumohr-Ring-Verleihung an Anton Mosimann OBE Impressionen der Rumohr-Ring-Verleihung an Anton Mosimann OBE Impressionen der Rumohr-Ring-Verleihung an Anton Mosimann OBE Impressionen der Rumohr-Ring-Verleihung an Anton Mosimann OBE Impressionen der Rumohr-Ring-Verleihung an Anton Mosimann OBE Impressionen der Rumohr-Ring-Verleihung an Anton Mosimann OBE

(Alle Fotos: GAD / FMK)

 

GAD goes Facebook

Besuchen Sie uns auf Facebook


Anschrift / Telefon

Kontaktieren Sie die Geschäftsstelle der GAD gerne auch per Post oder Telefon:

Burgstraße 35
59755 Arnsberg

Tel.: +49 (0)2932 - 894 5355
Fax: +49 (0)2932 - 931 007


 

© 2017 Gastronomische Akademie Deutschlands e.V.