51. Mitgliederversammlung 2010 Drucken E-Mail

Kompetenzzentrum in Sachen Tafel- und Kochkultur

Die 1959 gegründete GAD Gastronomische Akademie Deutschlands e. V. hat in den letzten Jahren Staub abgeschüttelt und will sich stärker und noch professioneller fokussieren auf die Entwicklung und Kommunikation der Themen Kochen, Tafelkultur und Kulinaristik. Diese Botschaft ging von der 51. Mitgliederversammlung der Akademie aus im Schlosshotel Hugenpoet in Essen-Kettwig. Wesentliche Impulse versprechen die prominenten neuen Mitglieder, die aus der Führungsriege der Deutschen Akademie für Kulinaristik zur GAD wechseln, unter ihnen „Jahrhundertkoch“ Prof. Dr. h. c. Eckart Witzigmann, Dr. Wolfgang Bornheim, Prof. Dr. Gunther Hirschfelder, Prof. Dr. Karl Möckl, Otto Geisel und Sternekoch Hans Stefan Steinheuer.

Zum ersten Mal in seiner Amtszeit als Geschäftsführender Vorstand berichtete Hans G. Platz über die stärkere Professionalisierung des Vereins: mit EDV-gestützter Mitgliederdatenbank, einheitlichem, attraktiven Auftritt des GAD-Designs, konsolidierten Finanzen und einem Mitgliederzuwachs seit 2006. „Wir können sicher von einer erfolgreichen Vorstandsperiode sprechen“, meinte er mit Blick auf die Neuwahl des ehrenamtlichen Vorstands, die ebenfalls auf der Tagesordnung stand.

Nicht mehr zur Wahl stellte sich Vizepräsidentin Ruth Ulrich, die 22 Jahre lang den renommierten Literarischen Wettbewerb der GAD leitete und deren Verdienste der Vorstand mit der Ehrenmitgliedschaft würdigt. Ihr folgt Friedhelm Josephs, Geschäftsführer der „ergab Erfurter Gastro Bildungswerk gGmbH“ und der Stiftung für gastronomische und touristische Bildung. Neu als Schatzmeister in den Vorstand berufen wurde Jürgen Wolf, Unternehmer aus Dortmund und Vorsitzender des Schulträgervereins der WIHOGA Dortmund, bisher kommissarischer Schatzmeister. Bestätigt wurden in ihren Aufgaben Hubert Möstl als Präsident und Bernhard Böttel als Vizepräsident. Ebenso bestätigt wurden Friedrich Gabel und Wolfgang Sändig als Kassenprüfer.

Vorstand der GAD 2010
(von links nach rechts: Friedhelm Josephs - Jürgen Wolf - Bernhard Böttel - Hubert Möstl - Hans G. Platz)

Bestätigt wurde auch die Arbeit des Geschäftsführenden Vorstands Hans G. Platz, dessen Vertrag für die nächsten vier Jahre verlängert wird. Insgesamt herrschte in der Mitgliederversammlung ein aufgeräumtes, positiv aufgeladenes Klima; nicht zuletzt wohl auch aufgrund der gelungenen Festivität vom Vorabend, der Verleihung des Rumohrrings an Stefan Quante und der Perspektiven: noch mehr Kompetenz in Sachen Kulinaristik mit den neuen Mitgliedern, die aus der DAfK (Deutschen Akademie für Kulinaristik) zur GAD kommen, und der wachsenden Nachfrage nach GAD-Seminarangeboten.

 

GAD goes Facebook

Besuchen Sie uns auf Facebook


Anschrift / Telefon

Kontaktieren Sie die Geschäftsstelle der GAD gerne auch per Post oder Telefon:

Burgstraße 35
59755 Arnsberg

Tel.: +49 (0)2932 - 894 5355
Fax: +49 (0)2932 - 931 007


 

© 2017 Gastronomische Akademie Deutschlands e.V.