Jury-Sitzung 2009 Drucken E-Mail

Jury des 43. Literarischen Wettbewerbs 2009
Foto: GAD - P. Figge

Anfang Juli 2009 traf sich die Jury des 43. Literarischen Wettbewerbs 2009 zur abschließenden Sitzung.

Von 100 Büchern rund um Essen, Trinken, Gastlichkeit und Tafelkultur sind elf Gold- und 30 Silbermedaillen sowie ein Sonderpreis vergeben worden. Die Veröffentlichung der Ergebnisse und festliche Preisübergabe findet mit einem Festakt während der Buchmesse 2009, am 14. Oktober 2009, in Frankfurt am Main statt...

 

100 Bücher zum 50-jährigen Bestehen

Mit 100 eingereichten Büchern aus 33 deutschsprachigen Verlagen konnte die Gastronomische Akademie Deutschlands e. V. (GAD) die Beteiligung an ihrem Literarischen Wettbewerb zum vierten Mal hintereinander übertreffen. „Entgegen den Prognosen, das Internet läute den Niedergang gedruckter und aufwändig gestalteter Bücher ein, behauptet sich offensichtlich genussvolle Literatur mit Niveau“, konstatierte GAD-Vizepräsidentin und Koordinatorin des Wettbewerbs Ruth Ulrich den Zuspruch für den 42. Wettbewerb der GAD. Die 41-köpfige Expertenjury traf sich zur entscheidenden Sitzung über die Prämierungen Anfang Juli in Speyer. Sie nominierte in diesem Jahr insgesamt 42 Titel gegenüber 53 im Jahr 2008 und wird am 14. Oktober, dem ersten Tag der Frankfurter Buchmesse, einen Sonderpreis für Historie vergeben sowie elf Gold- und 30 Silbermedaillen.

„Die anhaltend hohe Qualität der eingereichten kulinarischen Literatur veranlasste die Jury, ihre Prämierungsanforderungen höher zu schrauben“, erläutert Ulrich: „Alle bieten sozusagen einen Augenschmaus, passend zu den Themen Kochen, Essen, Trinken, Gastlichkeit und Tafelkultur.“ Das Preisrichtergremium – von der ambitionierten Hausfrau über Küchen- und Konditormeistern, Weinfachleuten, Hoteliers, Autoren bis zu Ernährungswissenschaftlern – verzeichnete neben traditionellen Werken eine leichte Zunahme von Büchern über molekulare Küche und Avantgarde-Themen.

Die festliche Preisvergabe am ersten Tag der Buchmesse im Radisson BLU vor den Toren der Frankfurter Messe hat sich über viele Jahrzehnte zu einer angesehenen Begleitveranstaltung der Buchmesse und zu einem beliebten Branchentreffpunkt entwickelt für Vertreter aus den Verlagen für Essen, Trinken und Gastlichkeit mit den Mitgliedern der Gastronomischen Akademie Deutschlands e. V. und der Fachpresse. Ziele des Literarischen Wettbewerbs sind, Autoren und Verleger in ihren Qualitätsmaßstäben zu unterstützen, den Buchhandel in seiner Kundenbetreuung zu fördern und den Interessenten und Käufern Orientierungshilfen zu geben für qualifizierte Literatur, die einen Beitrag leistet zu Esskultur und zeitgerechter Gastlichkeit. Mit dem Literarischen Wettbewerb will die GAD alljährlich „Lesezeichen setzen“ für die Branche.

 

GAD goes Facebook

Besuchen Sie uns auf Facebook


Anschrift / Telefon

Kontaktieren Sie die Geschäftsstelle der GAD gerne auch per Post oder Telefon:

Burgstraße 35
59755 Arnsberg

Tel.: +49 (0)2932 - 894 5355
Fax: +49 (0)2932 - 931 007


 

© 2017 Gastronomische Akademie Deutschlands e.V.