Trauer um Günter Rachfahl (Januar 2009) Drucken E-Mail

Trauer um Günter Rachfahl, einen Großmeister im Gastgewerbe

Günter Rachfahl
Foto: Vereinigung der Hotelfachschüler zu Heidelberg e.V. (VHH)
Die Branche des Gastgewerbes hat mit dem Tod von Günter Rachfahl (80) einen ihrer herausragenden Experten, Meinungsbildner und Freund verloren, der sich auch um die GAD Gastronomische Akademie Deutschlands e.V. verdient gemacht hat. Unermüdlich kämpfte er mit Herz und Temperament um Qualität und Niveau der Weiterbildung im Hotel- und Gaststättengewerbe. Während seiner 40-jährigen Lehrtätigkeit an der Hotelfachschule Heidelberg war er seiner Schule und seinen Schülern stets ein zukunftsweisender Ratgeber.

Sein besonderer Einsatz galt immer der Lehrstoffentwicklung und dem Ziel, das Weiterbildungsprogramm der Schule mit den Anforderungen des Hotelgewerbes zu koordinieren. Seit 1965 initiierte er die Meisterlehrgänge in Heidelberg und war bis 2006 in den Prüfungsausschüssen "Meister im Gastgewerbe" an den Industrie- und Handelskammern Rhein-Neckar, Heidelberg und Baden-Baden tätig. Für seinen langjährigen ehrenamtlichen Einsatz erhielt er die goldene Karl-Friedrich-Nebenius-Medaille.

Im Auftrag der Bundesregierung übernahm Günter Rachfahl gutachterliche Tätigkeiten im Rahmen der Entwicklungshilfe in Indien. Als Autor zahlreicher Fachbücher machte sich Günter Rachfahl ebenfalls einen Namen.  Das Bundesinstitut für Berufsbildung in Berlin berief ihn zur Erarbeitung der Rechtsverordnungen für die Meisterausbildung im Auftrag des Deutschen Industrie- und Handeskammertages zum Sachverständigen.

Der Gastronomischen Akademie Deutschlands gehörte er seit 1963 an. Hier stellte er entscheidende inhaltliche Weichen im Arbeitskreis für Fachfragen und in seiner engagierten Mitarbeit als Mitinitiator und Referent der GAD-Seminare. Auf Grund dieser vielfältigen Verdienste berief ihn die GAD zum Ratsmitglied, verlieh ihm 1993 die höchste Auszeichnung, den "Carl Friedrich von Rumohr – Ring“ und ernannte ihn zu ihrem Ehrenmitglied.

Die GAD wird Günter Rachfahl und seinen nachhaltigen Leistungen für die Koch- und Tafelkultur in Deutschland immer ein ehrendes Gedenken bewahren.

Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt seiner Familie, und wir trauern um einen großartigen Menschen und Freund.


In Gedenken an Günter Rachfahl


 

GAD goes Facebook

Besuchen Sie uns auf Facebook


Anschrift / Telefon

Kontaktieren Sie die Geschäftsstelle der GAD gerne auch per Post oder Telefon:

Burgstraße 35
59755 Arnsberg

Tel.: +49 (0)2932 - 894 5355
Fax: +49 (0)2932 - 931 007


 

© 2017 Gastronomische Akademie Deutschlands e.V.