Gastronomische Akademie Deutschlands e.V.

Gedeckter Tisch – Schautisch Drucken E-Mail

Worin besteht der Unterschied zwischen einem gedeckten Tisch und einem Schautisch?

Ein gedeckter Tisch ist in Hinblick auf den Anlass und die zu servierenden Speisen und Getränke mit Tischwäsche, Bestecken, Geschirr, Gläsern, Tafelgeräten und Dekoration so gestaltet, dass ein sinnvoller und rationeller Service gewährleistet ist. Er ist entweder dem Stil und dem Ambiente des Restaurants angepasst für das A-la-carte-Geschäft eingedeckt oder im Bankettbereich für Veranstaltungen mit besonderem Anlass (z. B. Hochzeit) oder Motto (z. B. Jagdessen) zusätzlich individuell passend dekoriert.

Ein Schautisch dient in erster Linie dekorativen Zwecken und soll als Blickfang bei den Gästen Begehrlichkeiten wecken. Meist im Eingangsbereich des Restaurants oder in der Hotelhalle aufgestellt, wird ein bestimmtes Thema eindrucksvoll mit verschiedenen Gegenständen dargestellt, die auf dem Schautisch ansprechend arrangiert sind. Ziel des Schautisches im gastronomischen Betrieb ist es, für bestimmte Angebote des Betriebs visuell zu werben. So kann der Tisch in der Spargelsaison beispielsweise mit einigen Bündeln Spargel in Körben, Fotos aus Spargelanbaugebieten, Spezialkarte mit Spargelgerichten, Spargelhebern, Spargelzangen, Spargelstechern u.ä.m. attraktiv dekoriert werden.

 

GAD goes Facebook

Besuchen Sie uns auf Facebook


Anschrift / Telefon

Kontaktieren Sie die Geschäftsstelle der GAD gerne auch per Post oder Telefon:

Burgstraße 35
59755 Arnsberg

Tel.: +49 (0)2932 - 894 5355
Fax: +49 (0)2932 - 931 007


 

© 2016 Gastronomische Akademie Deutschlands e.V.